Israel-Studienreise “…Auf den Spuren Jesu…!”

Wir versuchen, biblisches Geschehen an historischen Orten nachzudenken und das
alltägliche Leben und Empfinden des Judentums in geschichtlicher und gegenwärtiger
Zeit zu verstehen. Darum wird unsere gemeinsame Zeit in Israel – neben dem Besuch
biblischer, historischer und und religiös-kultureller Orte – auch von gemeinsamem
Gespräch, Information, Begegnung mit jüdischen, israelischen und arabischen
Menschen der Gegenwart … geprägt sein.

Leitung: Pastor Dieter Begaße

Regulärer Preis: 2.195,00 Euro (all inclusive, pro Person im Doppelzimmer)
Einzelzimmerzuschlag: 675,00 Euro

Weitere Informationen unter Dieter Begaße, Gaußstr. 26, 14712 Rathenow,
Tel.: 03385 / 519 60 84, E-Mail: dieter.begasse@t-online.de

Bahrain: Erster Synagogengottesdienst seit 74 Jahren

Bahrain: Erster Synagogengottesdienst seit 74 Jahren

Seit 1947 hat es in Bahrain keinen Gottesdienst mehr in einer Synagoge gegeben. Als Folge der Abraham-Abkommen mit Israel sind öffentliche Treffen jetzt wieder möglich. Die kleine jüdische Gemeinde in der bahrainischen Hauptstadt Manama zählt knapp 50 Menschen. Damit...

Jom Kippur: Wenn Spiritualität den Materialismus ersetzt

Jom Kippur: Wenn Spiritualität den Materialismus ersetzt

Noch mehr als der Schabbat markiert der Versöhnungstag Jom Kippur einen Einschnitt in das Alltagsleben von Juden. Im Mittelpunkt steht dabei die Vergebung. Zehn Tage der Buße und Umkehr läuten das jüdische Jahr ein. Sie münden am 10. Tischrei in den Großen...

Nach Gefängnisausbruch: Suche nach Häftlingen geht weiter

Nach Gefängnisausbruch: Suche nach Häftlingen geht weiter

Nach der Flucht von Häftlingen aus dem Gilboa-Gefängnis intensiviert Israel seine Bemühungen zur Ergreifung der Straftäter. In den Palästinensergebieten kommt es derweil zu Solidaritätskundgebungen und Krawallen. Israelische Sicherheitskräfte sind weiter bemüht, die...

Jüdisches Neujahrsfest: Glückwünsche zu Rosch HaSchanah

Jüdisches Neujahrsfest: Glückwünsche zu Rosch HaSchanah

Der Anfang eines Jahres bietet Gelegenheit zur Beziehungspflege – auch in der Politik. Entsprechend nehmen Politiker aus der Region und darüber hinaus Kontakt zu Jerusalem auf. Deutschland dankt dabei für Hilfe während der Flutkatastrophe. Zum jüdischen Neujahrsfest...

„Rosch HaSchanah“: Juden feiern Neujahrsfest

„Rosch HaSchanah“: Juden feiern Neujahrsfest

In Synagogen weltweit ertönen am Abend des 6. September 2021 die Schofarhörner. Sie läuten das neue jüdische Jahr 5782 ein. Im Judentum beginnt ein neues Jahr mit Tagen der Buße. Diese besondere Zeit erinnert an die erste Sünde der Menschen und sollte von Reue geprägt...

Nefesch B’Nefesch: Rekordeinwanderung aus Nordamerika

Nefesch B’Nefesch: Rekordeinwanderung aus Nordamerika

Im August sind 1.000 Menschen aus Nordamerika nach Israel eingewandert. Für die Organisation Nefesch B'Nefesch ist das ein neuer Rekordwert, für den es mehrere Gründe gibt. Die Einwanderungsorganisation Nefesch B'Nefesch verzeichnet einen neuen Rekord: Insgesamt haben...