Studien- und Begegnungsreise

Diese Studien- und Begegnungsreise bringt jeden Teilnehmer mit der Einzigartigkeit
und dem Facettenreichtum des Landes Israels in Berührung. Unsere Reise beginnt
dieses Mal am See Genezareth wo Jesus seinen mächtigen Dienst begann.
Weitere Stationen sind der Norden des Landes und Samaria, das biblische
Kernland und Jerusalem. Auf der Felsenfestung Massada werden wir einen Sonnenaufgang
erleben, das Tote Meer und auch die Wüste werden wir entdecken
und in der Küstenregion am Mittelmeer einen krönenden Abschluss haben.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular entnehmen Sie dem angefügten Flyer.

Leitung: Dietmar und Beate Kern, Tobias Krämer

Reiseleiter: Schmuel Kahn

Preis: 1.849 Euro  pro Person (bei 30-39 vollzahlenden Teilnehmern)

           1.799 Euro pro Person (ab 40 vollzahlenden Teilnehmern)

Anmeldeschluss: 25. 4. 2019

 


Dietmar Kern
Mail: studienreise@csi-aktuell.de
Anschrift: Postfach 2140, 71735 Eberdingen

TU BiSchwat: Neujahrsfest der Bäume im Schabbatjahr

TU BiSchwat: Neujahrsfest der Bäume im Schabbatjahr

Die Tradition, in Israel zum Neujahrsfest der Bäume dieselben auch zu pflanzen, ist relativ neu. Im Ruhejahr, in dem das Gebot gilt, das Land Israel nicht zu bebauen, können andere Aktionen dazu dienen, die Verbundenheit zum Land auszudrücken. Bei landwirtschaftlichen...

Ein Blick in die Bibel: Was können wir von Christus erwarten?

Ein Blick in die Bibel: Was können wir von Christus erwarten?

Jesus hat seinen Dienstplan auf Erden aus den Schriften Israels abgelesen. „Heute ist diese Schrift vor euren Ohren erfüllt“, sagt er nachdem er Jesaja 61 in der Synagoge gelesen hat (Lukas 4,16-22). Das Neue Testament schildert darum seinen Lebensweg als die...

Ehrung als „Gerechter“: Kein Göring in Yad Vashem

Ehrung als „Gerechter“: Kein Göring in Yad Vashem

Der Bruder des Reichsmarschalls war Gegner des Regimes, half und solidarisierte sich auch mit jüdischen Verfolgten. Reicht das für eine Ehrung in Israels Holocaustgedenkstätte Yad Vashem? In diesem Jahr ist es zehn Jahre her, dass in der israelischen...