Lydia hatte alles: Geld, gesellschaftliches Ansehen, Karriere, Komfort, Partys, Verehrer, schicke Kleider – und einen Heiratsantrag. Was für seltsame Umstände brachten sie dazu, all das aufzugeben und alleine und mittellos in ein fremdes Land zu ziehen, wo sie fast täglich Gefahren ausgesetzt war?

„Vergäße ich dein, Jerusalem“ ist die wahre Geschichte einer Frau des zwanzigsten Jahrhunderts, die es wagte, sich auf die Herausforderung der Bibel einzulassen, und die dabei entdeckte, was viele suchen, ohne es je zu finden: Friede, Freude, tiefe Geborgenheit, egal, wie die äußeren Umstände auch sein mochten.

Artikelnummer: B26GE
Paperback | 2012
208 Seiten | 13,5 x 1,6 x 20,5 cm | 275 g
ASAPH Verlag | ISBN: 9783940188618

Derek Prince: Vergäße ich dein, Jerusalem

Derek Prince: Vergäße ich dein, Jerusalem

Dies ist die unvergessene, wahre Geschichte Dereks erster Frau Lydia Prince. Sie betreute jüdische und arabische Waisenkinder und erlebte Gott in außergewöhnlicher Weise.

Artikelnummer: B26GE
Paperback | 2012
208 Seiten | 13,5 x 1,6 x 20,5 cm | 275 g
ASAPH Verlag | ISBN: 9783940188618

9,80 

Weitere Produkte

Jubiläumsfestschrift

0,00 

Jesus, der Jude

13,95 

Das Israel-Projekt

18,00 

Warum uns Israel fasziniert

22,00 

Die Zeichen der Zeit

7,90 

Grenzenloses Israel

8,50 

ALEF-BET

11,90 

Wozu Israel?

15,90 

Suche

Informiert bleiben

Name*
Datenschutz*