Erstmals seit über einem Jahr ist am 27. Mai 2021 wieder eine Touristengruppe in Israel eingetroffen. Die Theologiestudenten aus dem US-Bundesstaat Missouri wurden am Ben-Gurion-Flughafen von Tourismusministerin Orit Farkasch-Hacohen begrüßt. Nach ihrer Ankunft mussten sie einen Corona-Test machen.

Touristen auf dem Ölberg mit Blick auf Jerusalem. Foto: Olivier Fitoussi/Flash90

 

Das Tourismusministerium hatte im April 2021 einen Vier-Stufen-Plan für die Wiederbelegung des Tourismus veröffentlicht. Demnach öffnet Israel allmählich seine Grenzen für ausländische Besucher, die gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Infektion genesen sind. Am 26. Mai 2021 waren in Israel 515 aktive Fälle bekannt. (Israelnetz)