Israels ​Verteidigungsminister Benny Gantz hat sich am Mittwoch im jordanischen Amman mit Jordaniens König Abdullah II. getroffen. In dem Gespräch hob Gantz die strategische Bedeutung der „starken und anhaltenden Beziehung“ zwischen Israel und Jordanien hervor, die zur Sicherheit und zum Wohlstand beider Länder beitrage.

Israels Verteidigungsminister Gantz (l.) und Jordaniens König Abdullah II. (M.) bei einem Treffen in der Hauptstadt Amman.
Foto: Twitter Benny Gantz

Im Mittelpunkt des Dialogs standen sicherheits- und ordnungspolitische Themen. Gantz dankte dem König für dessen Führungsrolle und für die entscheidende Rolle des Königreichs bei der Aufrechterhaltung von Frieden und Stabilität in der Region. Er begrüßte auch den Ausbau der Beziehungen zwischen Jordanien und der derzeitigen israelischen Regierung und bekundete sein Engagement für eine Ausweitung des sicherheitspolitischen, wirtschaftlichen und zivilen Austauschs.

Der israelischen Delegation gehörte unter anderen Gantz’ Stabschef Maayan Israeli an. Auf jordanischer Seite war der stellvertretende Premierminister und Minister für auswärtige Angelegenheiten Ayman Safadi zugegen. (Redaktion/Verteidigungsministerium des Staates Israel)