Die jüdische Gemeinde in Uman trifft sich nach wie vor in einer kleinen Wohnung aus Sowjetzeiten. Anemone Rüger (2.v.l.) hat die Senioren im Oktober dieses Jahres besucht. Foto: CSI