Historiker Michael Wolffsohn: Deutsche Sicherheitsgarantie für Israel politisch unrealistisch

Historiker Michael Wolffsohn: Deutsche Sicherheitsgarantie für Israel politisch unrealistisch

Josias Terschüren, der Leiter des CSI-Bereichs Politik und Gesellschaft hat mit dem Historiker Michael Wolffsohn über die deutsche Staatsräson gesprochen. Foto: CSI

Welche Rolle sollten Christen in Bezug auf die Nahostpolitik spielen? Und wie ist es heute eigentlich um die deutsche Staatsräson bestellt? Über diese Fragen haben wir mit dem Historiker Prof. Dr. Michael Wolffsohn gesprochen.

Teilen:

Drucken:

Print Friendly, PDF & Email

Informiert bleiben.

Weitere Artikel

16. Feb. 2024
Um Antisemitismus (Judenfeindschaft) wirksam begegnen zu können, muss man informiert sein. Antisemitismus hat einen geistlichen Hintergrund. Bereits ...
Artikel •
14. Feb. 2024
Das Flüchtlingshilfswerk, der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) ist seit dem Hamas-Massaker von 7. ...
05. Feb. 2024
Deutsche Politiker und Medien fordern zunehmend die Auflösung des UN-Hilfswerks für Palästina-Flüchtlinge. Die FDP hat bereits einen ...
15. Jan. 2024
Im Rahmen seines Terror-Opfer-Hilfsprogramms lädt Christen an der Seite Israels Betroffene und ihre Angehörigen zu Erholungszeiten in ...
03. Jan. 2024
Als Christen an der Seite Israels sehen wir den Aufruf in Jesaja 40,1 als Auftrag an: „Tröstet, ...

Suche

Informiert bleiben

Name*
Datenschutz*