Luthers blinder Fleck

Luthers blinder Fleck

Luther rückte enorm viel an falscher christlicher Theologie zurecht und war ein Reformator – im wahrsten Sinne des Wortes. Trotzdem bezogen sich die Nationalsozialisten zur Begründung ihrer Verbrechen an den Juden auch auf Luthers Aussagen über das jüdische Volk. Warum haben sich die jahrhundertealte kirchliche Judenfeindschaft und der christliche Antisemitismus mit der Reformation nicht geändert? Wo hatte Luther einen „blinden Fleck“?

Teilen:
Play Video

Informiert bleiben.

Weitere Artikel

24. Mai. 2024
Beim Hören und Sehen so vieler Gräueltaten gegen das jüdische Volk fragen sich viele Christen, was sie ...
22. Mai. 2024
Die Ereignisse in Israel am und nach dem 7. Oktober haben im Ausland nicht nur in der ...
22. Apr. 2024
In diesem Jahr wird das jüdische Pessachfest vom 23. bis 30. April begangen. Es ist eines der ...
12. Apr. 2024
Georg Loewenstein hat den Holocaust in einem Land überlebt, das zu dieser Zeit viele nur von Postkarten ...
10. Apr. 2024
Ein Bündnis mehrerer pro-palästinensischer und israelfeindlicher Gruppen aus dem linken und islamistischen Spektrum hat als Reaktion auf ...
10. Apr. 2024
Für viele Deutsche ist der 7.10.2023 bereits Geschichte, für Israel ist dieser Tag einer der schwärzesten seit ...

Suche

Informiert bleiben

Name*
Datenschutz*