Samen der Hoffnung im Nahen Osten

Samen der Hoffnung im Nahen Osten

An der Seite Israels zu stehen, bedeutet für uns nicht etwa, gegen die Araber in der Region zu sein. Deshalb unterstützen wir seit vielen Jahren das christliche Hilfswerk „Seeds of Hope in Jericho“. Palästinensische Kinder, die oft mit Hass und Hetze gegen Israel groß werden und in einem angespannten politischen Umfeld aufwachsen, hören an der „Seeds of Hope“-Schule von Versöhnung, Toleranz und Frieden. Mehr über diese wertvolle Arbeit lesen Sie in unserem neuen Freundesbrief.

Teilen:

Informiert bleiben.

Weitere Artikel

12. Apr. 2024
Georg Loewenstein hat den Holocaust in einem Land überlebt, das zu dieser Zeit viele nur von Postkarten ...
Ausgabe 128 | 2. Quartal 2024
05. Apr. 2024
Seit Wochen ist unser ukrainisches CSI-Team unter Leitung von Koen Carlier vor allem in der Ost- und ...
04. Apr. 2024
Israel räumt nach der Tötung von WCK-Helfern im Gazastreifen einen „schweren Fehler“ ein. Die weltweite Empörung über ...
02. Apr. 2024
Am 24. Februar hat sich der russische Überfall auf die Ukraine zum zweiten Mal gejährt. 730 Tage ...
27. Mrz. 2024
Der israelische Botschafter Ron Prosor war für zwei Tage zu Besuch im hessischen Wetzlar, um die „Hauptstadt ...

Suche

Informiert bleiben

Name*
Datenschutz*