Lebensschutz: Internationale Auszeichnung für CSI-Partner Be’ad Chaim

Lebensschutz: Internationale Auszeichnung für CSI-Partner Be’ad Chaim

Sandy Shoshani wurde mit dem Heartbeat Award ausgezeichnet. Foto: Be’ad Chaim

Heartbeat International ist das größte Netzwerk für Schwangerschaftshilfe weltweit. Im Rahmen der jährlichen Heartbeat-Konferenz im April dieses Jahres wurden fünf Leiter verschiedener Organisationen für ihren teils seit Jahrzehnten andauernden Einsatz in dieser Arbeit geehrt. Eine Auszeichnung ging auch nach Israel.

Eine der Preisträgerinnen ist Sandy Shoshani, National Director der israelischen Hilfsorganisation Be’ad Chaim, mit der Christen an der Seite Israels zusammenarbeitet. Be’ad Chaim unterstützt Frauen in ungewollter Schwangerschaft mental und materiell. Shoshani begann ihre Karriere als Schwangerschaftshelferin im Jahr 2005 eher widerwillig, indem sie Pro-Life-Broschüren verteilte. Bereits ein Jahr später hatte sie mit der „Operation Moses“ ein Hilfsprogramm ins Leben gerufen, das junge Mütter berät und mit Babyausstattung sowie allerlei Gutscheinen für den täglichen Bedarf versorgt. Bis Anfang dieses Jahres wurde mehr als 3600 Müttern auf diese Weise geholfen und mehr als 4700 Babys gerettet.

Der Heartbeat Award wird an Personen vergeben, die schwangere Frauen unterstützen und sie dazu ermutigen, sich für das Leben ihrer ungeborenen Kinder zu entscheiden. Foto: Be’ad Chaim

Die weiteren Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen Ehrung sind Allan Parker (Präsident der Justice Foundation), Betty McDowell (ehemalige Vizepräsidentin Dienstleistungen bei Heartbeat) sowie Raul und Chris Reyes (Leiter von Life Equip Global und Life Network).

Die Dankesrede von Sandy Shoshani für die erhaltene Auszeichnung sehen Sie hier.

Christen an der Seite Israels unterstützt die Arbeit von Be‘ad Chaim. Patenschaften für Neugeborene tragen dazu bei, die materielle Grundversorgung eines Babys im ersten Lebensjahr zu sichern. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Teilen:

Drucken:

Print Friendly, PDF & Email

Informiert bleiben.

Weitere Artikel

09. Feb. 2024
Jüdische Senioren, die in den vergangenen zwei Jahren vor dem Krieg in der Ukraine nach Israel geflohen ...
30. Jan. 2024
Der zweite Kriegswinter in der Ukraine steht bevor. Seit mehr als 20 Monaten toben im Osten und ...
22. Jan. 2024
In ganz Israel fehlen seit dem 7. Oktober 2023 Arbeiter in der Landwirtschaft. Felder und Gewächshäuser liegen ...
16. Jan. 2024
Auch in der Ukraine sind die zahlreichen Winter-Feiertage nun vorbei – das jüdische Chanukka-Fest, das westeuropäische Weihnachten, ...
15. Jan. 2024
Im Rahmen seines Terror-Opfer-Hilfsprogramms lädt Christen an der Seite Israels Betroffene und ihre Angehörigen zu Erholungszeiten in ...

Suche

Informiert bleiben

Name*
Datenschutz*