Grenzpolizist erliegt Verletzungen

Grenzpolizist erliegt Verletzungen

Ärzte kämpften mehr als eine Woche um sein Leben, am Montag erlag Barel Schmuli seinen schweren Kopfverletzungen. Foto: Israelische Grenzpolizei

Der israelische Grenzpolizist Barel Schmuli ist am Montag an Verletzungen gestorben, die er vor mehr als einer Woche bei den Aufmärschen am Gazastreifen erlitten hatte.

Ein Palästinenser hatte aus nächster Nähe einen Schuss auf ihn abgegeben. Ärzte des Soroka-Krankenhaus in Be’er Scheva führten in den Tagen darauf mehrere Operationen an dem 21-Jährigen durch, doch die Verletzungen erwiesen sich als zu schwer. Premierminister Naftali Bennett sagte, Schmuli sei bei der Verteidigung der Sicherheit Israels gefallen. Er ergänzte, für die Familie gebe es keine Worte, die trösten könnten.

Teilen:

Drucken:

Print Friendly, PDF & Email

Informiert bleiben.

Weitere Artikel

10. Apr. 2024
Ein Bündnis mehrerer pro-palästinensischer und israelfeindlicher Gruppen aus dem linken und islamistischen Spektrum hat als Reaktion auf ...
Ausgabe 128 | 2. Quartal 2024
04. Apr. 2024
Israel räumt nach der Tötung von WCK-Helfern im Gazastreifen einen „schweren Fehler“ ein. Die weltweite Empörung über ...
27. Mrz. 2024
Der israelische Botschafter Ron Prosor war für zwei Tage zu Besuch im hessischen Wetzlar, um die „Hauptstadt ...
22. Mrz. 2024
Die Nachrichten zu Israel überschlagen sich: Nicht nur hat Israel weiter einen Krieg gegen die Hamas zu ...
13. Mrz. 2024
Seit dem Terrorangriff durch die Hamas hat sich notgedrungen vieles in der israelischen Gesellschaft verändert. Auch der ...

Suche

Informiert bleiben

Name*
Datenschutz*