Verteidigungsminister Gantz trifft Jordaniens König Abdullah II.

Verteidigungsminister Gantz trifft Jordaniens König Abdullah II.

Israels Verteidigungsminister Gantz (l.) und Jordaniens König Abdullah II. (M.) bei einem Treffen in Amman. Foto: Twitter Benny Gantz

Von Redaktion/Verteidigungsministerium des Staates Israel

Israels ​Verteidigungsminister Benny Gantz hat sich am Mittwoch im jordanischen Amman mit Jordaniens König Abdullah II. getroffen. In dem Gespräch hob Gantz die strategische Bedeutung der „starken und anhaltenden Beziehung“ zwischen Israel und Jordanien hervor, die zur Sicherheit und zum Wohlstand beider Länder beitrage.

Im Mittelpunkt des Dialogs standen sicherheits- und ordnungspolitische Themen. Gantz dankte dem König für dessen Führungsrolle und für die entscheidende Rolle des Königreichs bei der Aufrechterhaltung von Frieden und Stabilität in der Region. Er begrüßte auch den Ausbau der Beziehungen zwischen Jordanien und der derzeitigen israelischen Regierung und bekundete sein Engagement für eine Ausweitung des sicherheitspolitischen, wirtschaftlichen und zivilen Austauschs.

Der israelischen Delegation gehörte unter anderen Gantz‘ Stabschef Maayan Israeli an. Auf jordanischer Seite war der stellvertretende Premierminister und Minister für auswärtige Angelegenheiten Ayman Safadi zugegen.

Teilen:

Drucken:

Print Friendly, PDF & Email

Informiert bleiben.

Weitere Artikel

25. Nov. 2023
Die Hamas hat am Freitagnachmittag 13 israelische Geiseln im Gazastreifen an das Rote Kreuz übergeben. Das verlautete ...
17. Nov. 2023
Israel beklagt die ersten von der Hamas getöteten Geiseln. Die Regierung sagt Treibstofflieferungen für den Gazastreifen zu ...
16. Nov. 2023
Eine Razzia im Schifa-Krankenhaus fördert nach Angaben der Armee militärische Ausrüstung zutage. Die Hamas bestreitet die Vorwürfe. ...
10. Nov. 2023
Beim Israel Summit Berlin hat der israelische Botschafter Ron Prosor Christen und Juden aufgefordert zusammenzuhalten. Der FDP-Politiker ...
08. Nov. 2023
Die aktuellen Ereignisse in Israel und Gaza bedürfen der Reflexion und der Einordnung. Folgende Aspekte scheinen uns ...

Suche

Informiert bleiben

Name*
Datenschutz*
Lassen wir Israel spüren, dass es in diesen Zeiten der Not nicht alleine ist!