Kolumne: Happy Birthday, Israel!

Kolumne: Happy Birthday, Israel!

Israel feiert sein 75-jähriges Staatsjubiläum. Foto: Canva

Israel feiert in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag. Christen an der Seite Israels feiert mit – und das aus gutem Grund.

Der Theologe Karl Barth soll im Blick auf Israel gesagt haben: „Heute kann man es in der Zeitung lesen: Gott hält seine Verheißungen.“ Martin Luther soll dagegen gesagt haben: „Wenn Israel in sein Land zurückkommt, dann lasse ich mich beschneiden.“ Ob diese Worte so gefallen sind oder nicht – sie passen gut zu diesen großen Theologen. Der eine ging davon aus, dass Gottes Verheißungen für Israel noch gelten, der andere glaubte, dass der „alte Bund“ beendet sei. Beide sind von Grundüberzeugungen geleitet – wie wir alle. Welche aber sind richtig?

Manchmal höre ich auch: „Kann man denn beweisen, dass der Staat Israel die Erfüllung biblischer Verheißungen ist?“ Ich frage dann zurück: „Sind Glaubensaussagen nicht von jeher Aussagen, die man nicht beweisen kann?“ So können wir weder beweisen, dass Gott existiert, noch dass Jesus unsere Sünden vergeben hat. Wie sollten wir auch? Beweisen können wir solche Aussagen nicht. Wir können sie nur aufgrund des Wortes Gottes glauben, selbst erfahren und dann bezeugen.

Christen, die die Verheißungen der Bibel ernst nahmen, haben immer mit der Wiederherstellung Israels gerechnet – egal in welchem Jahrhundert. Denn wer durch die Brille der Bibel schaut, der sieht in der Rückkehr der Juden Gott am Werk, wie er sein Wort erfüllt. Trotzdem gibt es ein Aber: Die Wiederherstellung Israels ist noch lange nicht abgeschlossen. Vor allem die geistliche Wiederherstellung und das Kommen des Messias stehen noch aus. Wir können also Israels Geburtstag nur so feiern, dass wir zugleich auf die Vollendung warten.

Feiern können wir aber auch aus rein menschlichen Überlegungen. Dass Israel als freie und prosperierende Nation ein Hoffnungspunkt im Nahen Osten ist, gehört gefeiert. Und dass die Juden nach dem Holocaust eine Heimat in Israel gefunden haben, ist gewiss ein Grund zur Freude, vor allem für uns Deutsche. Deshalb von Herzen: Happy Birthday, Israel!

Dieser Beitrag erschien zuerst in unserer Zeitung „Israelaktuell“ Ausgabe 132. Sie können die Zeitung hier kostenlos bestellen. Gerne senden wir Ihnen auch mehrere Exemplare zum Auslegen und Weitergeben zu.

Teilen:

Drucken:

Print Friendly, PDF & Email

Informiert bleiben.

Weitere Artikel

24. Mai. 2024
Beim Hören und Sehen so vieler Gräueltaten gegen das jüdische Volk fragen sich viele Christen, was sie ...
22. Mai. 2024
Die Ereignisse in Israel am und nach dem 7. Oktober haben im Ausland nicht nur in der ...
17. Mai. 2024
Israel hat überlebt. Den Holocaust und den Unabhängigkeitskrieg. Ein Wunder und eine erfüllte Verheißung aus der Bibel: ...
14. Mai. 2024
Die Stimmung beim Auftakt zum 76. israelischen Unabhängigkeitstag ist gedämpft. Die Fackelzeremonie widmet sich den Helden vom ...
13. Mai. 2024
Nach der Zerstörung des Zweiten Tempels in Jerusalem und der Vertreibung der Juden war der Gedanke an ...
10. Mai. 2024
Jom haZikaron ist der nationale Gedenktag für die gefallenen Soldaten Israels. In diesem Jahr beginnt er am ...

Suche

Informiert bleiben

Name*
Datenschutz*